Schneller Trinkwassertest auf Krankheitserreger und Schadstoffe


Trinkwasser

ist Wasser, das für den menschlichen Bedarf bestimmt ist. Es ist unser Lebensmittel Nr.1 und kann durch nichts anderes ersetzt werden.

 

Ihr verbrieftes Recht

Damit es uns möglich ist, unseren täglichen Wasserbedarf von rund zwei Litern am Tag direkt aus unserem Wasserhahn zu decken, muss sichergestellt sein, dass unser Trinkwasser nicht durch Krankheitserreger oder Schadstoffe belastet ist.

 

Diese Anforderung wird durch die Trinkwasserverordnung §4 festgelegt:

 

§ 4 Allgemeine Anforderungen
(1) Trinkwasser muss so beschaffen sein, dass durch seinen Genuss oder Gebrauch eine Schädigung der menschlichen Gesundheit insbesondere durch Krankheitserreger nicht zu besorgen ist. Es muss rein und genusstauglich sein. (…)  

 

 

Die Trinkwasserqualität in Deutschland ist sehr gut. Dennoch kann es durch verschiedene Faktoren dazu kommen, dass die Qualität des Wassers im Einzelfall negativ beeinflusst wird. Hier kann vor allem „Stagnationswasser“ zu zunächst nicht unmittelbar wahrnehmbaren, nachteiligen Veränderungen führen.

 

Gefahr durch stagnierendes Wasser

Unter „Stagnationswasser“ versteht man Wasser, das längere Zeit nicht fließt. Dies kann bei baulichen Mängeln in der Installation auftreten (sogenannte „Totleitungen“), aber auch weil Entnahmestellen über einen längeren Zeitraum nicht benutzt wurden, beispielsweise in Gästewohnungen oder Ferienhäusern und zuhause nach dem Urlaub. Das nicht fließende Wasser bietet vielen im Wasser vorkommenden Keimen einen idealen Lebensraum, sie vermehren sich stark und bilden einen sogenannten „Biofilm“.

 

Biofilme begünstigen Keimwachstum z.B. von Legionellen

Diese bestehen zumeist aus gesundheitlich unbedenklichen Bakterien, bieten aber auch Krankheitserregern Schutz und die Möglichkeit sich zu vermehren. Gerade wenn das in der Leitung stehende Wasser warm ist, können sich Krankheitserreger, wie z.B. Legionellen, stark vermehren. Diese Erreger sind in der Lage, schwere Erkrankungen auszulösen.

 

Hat sich erst einmal unbemerkt ein Biofilm gebildet, löst sich dieser nicht unbedingt auf, wenn das Wasser wieder fließt. Das bedeutet, dass kontinuierlich Bakterien aus diesem Biofilm in das vorbeifließende Trinkwasser abgegeben werden und so in Ihrem Wasserglas oder durch Zerstäubung, wie beispielsweise beim Duschen, in Ihren Atemwegen landen können.

 

Einflüsse durch die Hausinstallation

Auch durch alte Rohrleitungen aus Blei kann die Wasserqualität stark abnehmen. Dass noch Bleirohre in Ihrem Haus verbaut sind, ist dabei vielen Eigentümern gar nicht bewusst. Doch nicht nur Blei-  auch Kupferrohre können unter bestimmten Umständen Kupfer in erhöhtem Maße an das vorbeifließende Wasser abgeben. Neben diesen beiden Schwermetallen, die hauptsächlich für eine chemische Belastung des Wassers verantwortlich sind, können auch andere Schadstoffe durch die Hausinstallation in das Trinkwasser gelangen. Der Einbau von verchromten Armaturen kann dazu führen, das Trinkwasser mit Nickel belastet ist, was vor allem für Menschen mit einer Nickel-Allergie ein Problem darstellt.


Was können wir für Sie tun?

Sie wollen sichergehen, dass Ihr Trinkwasser „rein und genusstauglich“ ist und den vorgeschriebenen  hohen Qualitätsstandards entspricht?

 

Unsere verschiedenen Teste-Dein-Trinkwasser Pakete geben Ihnen Aufschluss über die Keimbelastung und die Schadstoffbelastung Ihres Trinkwassers in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Der Ablauf der Probenahme erfolgt dabei sehr ähnlich einer Probenahme durch einen geschulten Probenehmer und die mikrobiologische Proben werden grundsätzlich gekühlt transportiert. Dies ermöglicht es, aussagekräftige Ergebnisse zur biologischen Belastung Ihrer Trinkwasserinstallation zu erhalten.*

 

 

Hierbei profitieren Sie unter anderem von unseren modernen Analyseverfahren mittels Real-Time PCR, durch die Sie innerhalb kürzester Zeit ein Ergebnis erhalten.

 

*Beachten Sie bitte, dass diese Analyse rein Ihrer Orientierung dient und gerichtlich nicht verwertbar ist. Benötigen Sie eine amtlich anerkannte Untersuchung z.B. als Vermieter oder als Verwalter? In diesem Fall muss die Probenahme durch einen geschulten Probenehmer erfolgen. Sprechen Sie uns einfach an: 0471/900821 0

 

 

Und so einfach bestellen Sie Ihren Wasser Test...

Sie wählen Ihr favorisiertes Wasser Test Paket ganz einfach auf unserer Website, wir liefern Ihnen anerkannte Probenahmegefäße, und für alle mikrobiologischen Proben Kühlakkus und eine Kühlbox. Sie nehmen die Probe nach der Anleitung bei Ihnen zuhause und schicken uns die Probe komfortabel und kostenfrei von zuhause aus ins Labor!


Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns gerne!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.